Fragen? Fehler gefunden?
Oder gibt es Ergänzungen?
Eine E-Mail genügt.
Wir freuen uns über jeden Beitrag.

Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland Standort Düsseldorf:

1808: Vererbpachtung eines Holzgrundes bei Lienen. Bestellsignatur: 140.30.00 Großherzogtum Berg: Urkunden, Nr. 1513

Der Krammet-Vogelfänger

Helene Dahlhoff in Osnabrück

Zufallsfund im StAOs Dep 3b XVIII No. 55, Stadt Osnabrück:

Verzeichnis derjenigen Personen denen ein temporairer Aufenthalt dahier bewilligt worden ist.

Laufende Nr. des Verzeichnisses: 833
den 14. November 1865
DAHLHOFF, Helene
Lienen (Domicil)
9. April 1856 (Datum der Bescheinigung der Wiederaufnahme)
Bürgermeister in Lienen (Von wem der Schein ausgestellt worden)
Bis Weihnachten 1868 (Bemerkungen)

Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen:

Freilassung der Anne Kuemöller, Tochter des Hermann Kuemöller und seiner Frau Else (Elschen) Vogelsang aus Lienen, durch Graf Johann Adolph, 1677
Freilassung des Hermann, Sohn des Johann Zurhey und seiner Frau Alcken, Kirchspiel Lienen, durch Graf Arnold, 1598
Freilassung der Catharina Engel Teske, Tochter des NN Teske und seiner Ehefrau Elisabeth Möllers aus dem Kirchspiel Lienen, durch Clemens August, Bischof von Osnabrück, 1750
Bestellsignatur: A 190,2 Grafschaft Tecklenburg - Freibriefe Nr. 12

1495-1805: Ebdinghof zu Lienen, Kernebrockeshaus zu Hardensetten im Kirchspiel Laer, Hardenhaus zu Westenbeck u. das Grunthaus zu Lienen. Diese werden später an Tecklenburg gegeben, wofür die Korfs ihre Allodialgüter Beckendorf u. Stieghorst etc. im Krichspiel Werther (s. 213) zu Lehen darreichen: von Korff, gen. Schmising. Bestellsignatur: Fürstabtei Herford, Lehen - Akten, Nr. 306

1675: Obligation Caspar Hermann Doenens? in Lienen bei Kriegskommissar Adrian Schücking. Bestellsignatur: Verein für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abteilung Münster (Dep.) - Manuskripte, Nr. 386 Bd. 12

1777: Obligation des Staatsministers Julius August v.d. Horst zug. der Witwe des Jacob Krieger zu Lienen aus dem Gut Steinlake: Eintragung in das Hypothekenbuch und Löschung durch den Prediger Rudolf Smend. Bestellsignatur: Familie von der Horst (z. T. Dep.) - Akten, Nr. 96

1594: Pröpstin des Stiftes Vreden, Kl. gegen Arnold Graf zu Bentheim als Kurator der minderjähr. Kinder des + Joh. Kirstapel, Bekl.Streit um den Brockhof im Ksp. Lienen.RKG 1594. Bestellsignatur: Reichskammergericht, Nr. Anhang V 1, Aktenzeichen: 2051

Lienen

Fundstücke

Zufallsfunde im GenWiki: Jasper

Deserteure im Jahr 1851

Gefunden im Amtsblatt für den Regierungsbezirk Münster (Seite 76 ff.)

Staatsarchiv Osnabrück:

Dep 13 b Nr. 134 - Zeugenverhör in Sachen der Osnabrücker fürstlichen Beamten und der Witwe Hake zu Scheventorf gegen die Markeingesessenen zu Lienen wegen der Mast auf dem Liener Berge (1631)

Dep 3 b IV Nr. 4109 - Lüseker, Henrich (Lienen bei Osnabrück), Sterberegisterauszug L 33 (1811)

Dep 3 b VI Nr. 338 - Marie Elisabeth Sprick aus Dissen ./. Wilhelm Becker von Lienen, wegen Alimenten (1835)

Dep 41 b Nr. 220 - Kolonatssachen Berelmann zu Aldrup (1789)

Rep 131 II Nr. 32 - Eingabe des geistlichen Inspektors Snethlage zu Lienen um Beförderung seiner Briefe als "herrschaftliche Sachen" (1779)

Rep 150 Ibg Nr. 10 - Kloster Iburg ./. Kolon Ahmann aus Lienen wegen unerlaubten Holzfällens und Entwendung eines Baumes zum Bau einer Mühle (1799)

Rep 335 Nr. 1027 - Verrückung des Grenzpfahls auf dem Weg von Iburg nach Lienen; Errichtung eines Kottens in der Bauerschaft Ostenfelde durch den Kolon Voss aus Lienen

Rep 335 Nr. 1074 - Abtretung des vom preußischen Territorium eingeschlossenen, vom Erbpächter Schröder besessenen Kempcken Kampes im Amt Osnabrück zur preußischen Landeshoheit und die Abtretung des von osnabrückschen Grundstücken eingeschlossenen Kampes des Kolonen Sautmann aus Lienen, Amt Iburg zur hannoverschen Landeshoheit (1826)

Rep 335 Nr. 4953 Bd. 1 - 2 - Ablösungen im Amtsbezirk Iburg. U.a.: Kolon Borgelt zu Ostenfelde gegen die Gebrüder Hermann und Jacob Kriege zu Lienen

Rep 350 Ibg Nr. 633 - Das von den Eheleuten Völler bewohnte Haus in der Pf Hagen ist von dem Eigentümer, Kolon Tepe aus Lienen, abgebrochen und in Lienen wieder aufgebaut worden. Völler will es weiterhin bewohnen.

Rep 350 Ibg Nr. 1077 - Leistung von Lehngeldern und sonstigen Gefällen beim Regierungsantritt eines Landesherrn. Enthält u. a.: Vom Kolon Ufelage zu Lienen beim Regierungsantritt eines Landesherrn zu liefernde Kuh (1718-1831)

Rep 350 Ibg Nr. 1173 - Verpachtung und Nutzung der landesherrlichen Zehnten zu Holperdorp, Hagen und Nolle. Enthält u. a.: Umtausch von Parzellen des Kolon Steinigeweg zu Holperdorp Kirchspiel Lienen gegen einige zu dem Brinkmann´schen Kolonat gehörige Grundstücke

Rep 350 Ibg Nr. 1297 - Von Kolon Rohlmann und Konsorten zu Holperdorp im Kirchspiel Lienen beanspruchte Schafhude im Grafensundern und Demolierung der dort angelegten Zuschläge von tecklenburgischer Seite (1756-1791)

Rep 350 Ibg Nr. 1642 - Rechtsstreit mit Kaplan Kriege zu Lienen wegen des geforderten Anschlusses einer Wiese beim Vörenteich (1748)

Rep 350 Ibg Nr. 2624 - Beschwerde der Eigenbehörigen Upmeyer und Ufelage zu Lienen wegen Erhöhung ihrer Abgaben (1652)

Rep 350 Ibg Nr. 2646 - Verweigerung des Zwangsdienstes durch den Kolonen Ufelage zu Lienen; Auslobung der Geschwister von Upmeyers Stätte zu Lienen; Gesuch des Scheventorfschen Eigenbehörigen Teseke zu Lienen den zu seiner Stätte gehörenden Kamp in Erbpacht an den Kolon Winnemöller geben zu dürfen (1710-1806)

Rep 350 Ibg Nr. 2738 I - Zensiten des Guts Scheventorf in Preußen. Enthält: Höfesachen zu Lienen; Möller zu Meckelwege (1773-1793)

Rep 350 Ibg Nr. 2738 II - Zensiten des Guts Scheventorf in Preußen. Enthält: Halberbe Hehemann zu Lienen; Wiemann zu Westerbeck Kirchspiel Lienen; Möller zu Meckelwege Kirchspiel Lienen; Teescke zu Westerbeck Kirchspiel Lienen (1773-1852)

Rep 350 Ibg Nr. 4300 - Behinderung der Fischerei des Freiherrn von Korff zu Sutthausen in dem Bach der Rollmannschen Wiese zu Holperdorp durch den preußischen Führer und Förster Schnettlage zu Lienen (1790)

Rep 360 Akz. 2010/058 Nr. 423 - Erteilung von Trauscheinen Band 5 Enthält u.a.: Einwanderungsurkunde für Bernhard Friedrich Rühwien aus Lienen (1834)

Rep 556 Nr. 1130 - Gesuch des Landesherrlich eigenbehörigen Kolon Schulte Ufflage zu Lienen um Unterstützung in seinem Prozess gegen die Ehefrau König (1826)

Rep 556 Nr. 1167 - Interims-Wirtschaft auf dem Assmann-Kolonat zu Lienen (1801-1820)

Rep 556 Nr. 1264 - Bewilligte Aufnahme eines Kapitals zum Hausbau durch den Kolon Hassmann zu Lienen (1766)

Rep 556 Nr. 1846 - Manualakten des Justizkommissars Frye zu Tecklenburg in Zehntsachen der hann. Klosterkammer ./. Kaufmann Friedrich Wilhelm Kriege zu Lienen und den Erben des Neubauern Friedrich Niemann zu Aldrup (1839)