Fragen? Fehler gefunden?
Oder gibt es Ergänzungen?
Eine E-Mail genügt.
Wir freuen uns über jeden Beitrag.

Die Seiten über Pente wurden zusammengestellt von Heinrich Gosmann.

Vagabund in Pente:

1.2.1827: Margaretha Wißmann wurde bestraft wegen Vagabondirens mit 1 Tag Gefängniß (Amt Vörden 80)

Quelle: Osnabrückische Anzeigen von allerhand Sachen deren Bekanntmachung dem gemeinen Wesen nöthig und nützlich ist vom Jahre 1827. Kißlingsche Druckerei, Osnabrück

Pente

Fundstücke

Staatsarchiv Osnabrück:

Rep 330 II Nr. 121 - Vasall: Berghoff, Lehen: Gut Berghof in Pente, 1785.

Rep 330 II Nr. 281 - Vasall: Niermann, Lehen: Grönen Erbe am Penter Berg in Pente Kirchspiel Bramsche, 1777.

Rep 556 Nr. 2085 - Clausing-Stätte zu Pente, 1823-1854.

Rep 556 Nr. 2126 - Hundeling-Stätte zu Pente . .1824 . .1854.

Rep 556 Nr. 2127 - Hempe gen. Everd-Stätte zu Pente, 1836-1855.

Rep 556 Nr. 2147 - Jüngeling-Stätte zu Pente, 1855.

Rep 556 Nr. 2196 - Meyer-Stätte zu Pente, 1815-1854.

Rep 556 Nr. 2242 - Schmidtmann gen. Gastmann-Stätte zu Pente, 1836-1866.

Rep 556 Nr. 2243 - Schwegmann-Stätte zu Pente, 1854-1870.

Rep 560 III Nr. 265 - Rhoters Stätte zu Pente, 1787.

Rep 560 III Nr. 268 - Borgmanns und Strohschneiders Stätte zu Schapen, Bauerschaft Pente, 1791.

Rep 950 Bram Nr. 368 (und weitere) – Testamente: Rathert, Lohmeyer, Garlich, Langenkamp, Pentermann, Auf der Heide, Kopmann, Laumann.

Vasall Niermann, Lehen Grönenerbe

(Siehe Staatsarchiv Osnabrück: Rep. 330 II, Nr.281)

Wir Georg der Dritte von Gottes Gnaden König von Großbrittanien, Frankreich und Irland, Beschützer des Glaubens Herzog zu Braunschweig und Lüneburg des heil. Römischen Reiches Erz -Schatzmeister und Churfürst pp.
Thun Kund und bekennen in diesen Briefe, daß Wir als Vater und Namens Unsers Prinzen Friderichs Bischof zu Osnabrück, auch Herzog zu Braunschweig und Lüneburg p Liebden auf einen dazu besonders angesetzten Lehntag belehent haben, und hiemit belehenen Johann Caspar Niermann Actuarium zu Rheine in ehevogtlicher Curatel seiner Frau Annen Felicitas Middelkampf durch dessen Mandatarium Canzlei Procuratorem Florenz Henrich Brinkmann mit dem Grönen Erbe am Penter Berge belegen in Dienstmann statt und allermaßen vorhin Macarius Gottfried Schenking behuf seiner Hausfrauen Sybillen Margarethen von Morsey genannt Piccard und deren Kinder unter dem 24ten Mari. 1689 folgends deren . Tochter Catharina Margarethe Schenking des Jurgen Rudolph Middelkampfs Ehefrau den 22ten August 1699, nachher deren Sohn Johan Rudolph Middelkampf den 22ten Oetobr. 1726, und 22ten Meji 1730 wie Unsers Prinzen Vorfahren am Hochstifte, und letzthe von Uns Namens Desselben Marie Lucie Nieberg Wittwe Middelkampf in behuf ihrer mit ihrem abgelebten Mann erzeugten Kinderen, namentlich Ferdinand Rudolph, Anne Felicitas, Marie Sybille und Marien Theresien Middelkampf damit belehent werden, und solches nach Absterben des Bruders auf gedachte Anne Felicitas Middelkampf als älteste Tochter gekommen:

Vorbehaltlich daran Unserm Prinzen, Dessen Nachfolgern am Hochstifte und Jedermann seines Rechtens. Dagegen hat Uns derselbe durch oberwähnten seinen Mandatarium gewöhnlich Eid und Pflicht geleistet solche Lehen zu verdienen zu vermannen und vorzustehen, Unserm Prinzen, und während  Dessen Minderjährigkeit von Seinetwegen auch Uns getreu, hold und gewärtig zu seyn, in solcher Maaße Unser und Unsers Prinzen Liebden, auch Desselben Hochstifts Bestes zu befördern, Schaden und Nachtheil zu warnen und zu wenden, nach allem Vermögen wie das einem getreuen Lehenmann wohl anstehet und gebühret Geben mit Urkund des hierunter angehängten Lehens-Cantzley Insiegels Osnabrück den 2t Juli 1777

Auf Seiner Königlichen Majestät Allerhöchsten .. Special Befehl
 Joh. Bern. Haktmann fit Lodtmann
Pro copia

(Unterschrift)