Nahne

Fundstücke

Staatsarchiv Osnabrück

Dep 3 b IV Nr. 1551: Ankauf eines zum Meierhof in Nahne gehörigen, am Schölerberg gelegenen Holzteiles zur Herstellung öffentlicher Anlagen und Aufforstung des Schölerbergs (1885 - 1913)

Dep 3 b IV Nr. 5200: Johannislaischaft ./. Gut Lage bei Nahne wegen der Viehweide auf den Lager Wiesen (1795 - 1808)

Dep 3 b IV Nr. 6167: Verkauf eines Teils der Landwehr an Münnich zu Nahne (1816 - 1818

Dep 3 b IX Nr. 378 & 379: Hermann Ebrecht als Erbe der Witwe Neunkens ./. Niemeyer zu Nahne wegen Forderung (1752 - 1761)

Dep 3 b VI Nr. 252: Marie Engel Linnemann, geb. Höhne in Nahne ./. Jürgen Heinrich Runge, wegen Eheversprechens und Alimenten (1822 - 1830)

Erw B 11 Nr. 5: Abfindung des Huxmüllers bei der Teilung der Nahner Mark (1828 - 1833)

Rep 335 Nr. 5182: Verpachtung und Verkauf von Grundstücken des zu den milden Stiftungen zu St. Johann gehörenden Meyerhofes zu Nahne. Enthält u.a.: Übersicht über die Vermessungsdaten der vom Kolon Meyer zu Nahne an den Erbpächter Möllmann verpachteten Ländereien; Kaufvertrag zwischen dem Kolon Johann Casper Meyer und dem Erbpächter Johann Rudolph Möllmann zu Nahne (1824 - 1830)

Rep 335 Nr. 15000: u.a. Handzeichnungen von einem Teil der in der Grundsteuermutterrolle eingetragenen Liegenschaften des Halberben Ferdinand Matthias Niemann aus Nahne (1894)

Rep 350 Osn Nr. 1831: Ermittlung der Abfindung von Hetligs Stätte zu Nahne zur Sache Hetlig ./. Hetlig (1853 - 1855)

Rep 350 Osn Nr. 1831 a: Sterbefall, Auffahrt und Auffahrtkonsens mit dem Kolon Entrup zu Nahne (1819 - 1828)

Rep 350 Osn Nr. 2033: Ablösungssache Kirchenvorstand zu St. Johann ./. Erben Niemann zu Nahne und Genossen wegen Ablösung von Roggengarben und Eiern (1878 - 1880)

Rep 556 Nr. 210: Thiesing-Stätte zu Nahne, dienstpflichtig an das Stift St. Johann (1817 - 1870)